mapbags - so entstehen sie, Schritt für Schritt.


Nähen ist ein Handwerk.
Und um dieses Handwerk nachzugehen braucht es viel Geduld, Leidenschaft und Zeit.
Zeit, die bei uns nicht mit Cent pro Minute abgerechnet wird.
Sondern Zeit, die wir uns nehmen, um schöne mapbags mit viel Liebe anzufertigen.
Denn du sollst ganz viel Freude damit haben!



Grafik

Zuerst werden die Motive gestaltet. Die verschiedenen Modellgrößen werden als Netz angelegt, mit den Motiven belegt und auf großen Bögen zusammengestellt.

Drucken
Dann geht's in die Druckerei. Hier wird das Layout mit Sorgfalt auf unser Papier gedruckt.

Schneiden
Alles muss zugeschnitten werden. Papier, Innenstoff, Laschen- und Zipplänge werden für die verschiedenen Modelle vorbereitet und zusammengestellt. Sie warten nun darauf ein mapbag zu werden.

Nähen
Wir haben die Nähmaschine frisch geölt, einen guten Faden eingespannt. Jetzt geht's los, die mapbags entstehen.

Kontrolle
Wir haben noch einmal gut geschaut, ob die mapbags auch keinen Schönheitsfehler haben.
Alles in Ordnung, schön sind's geworden, gut schauen's aus! Und Tschüss, liebe mapbags - ihr dürft raus in die Welt! :)


Um zu wissen wer deine Lieblingstasche oder Laptophülle genäht hat, musst du nicht nach Indien oder Pakistan reisen, sondern kannst einfach bei uns, in unserem Grazer Atelier, anklopfen.
Wir setzen unsere nachhaltige Philosophie ehrlich um und haben ein transparentes Netzwerk an Lieferanten, Partnerfirmen und Arbeitsschritten.

 
Nähen ist ein Handwerk. Und um dieses Handwerk nachzugehen braucht es viel Geduld, Leidenschaft und Zeit. Zeit, die bei uns nicht mit Cent pro Minute abgerechnet wird. Sondern... mehr erfahren »
Fenster schließen
mapbags - so entstehen sie, Schritt für Schritt.

Nähen ist ein Handwerk.
Und um dieses Handwerk nachzugehen braucht es viel Geduld, Leidenschaft und Zeit.
Zeit, die bei uns nicht mit Cent pro Minute abgerechnet wird.
Sondern Zeit, die wir uns nehmen, um schöne mapbags mit viel Liebe anzufertigen.
Denn du sollst ganz viel Freude damit haben!



Grafik

Zuerst werden die Motive gestaltet. Die verschiedenen Modellgrößen werden als Netz angelegt, mit den Motiven belegt und auf großen Bögen zusammengestellt.

Drucken
Dann geht's in die Druckerei. Hier wird das Layout mit Sorgfalt auf unser Papier gedruckt.

Schneiden
Alles muss zugeschnitten werden. Papier, Innenstoff, Laschen- und Zipplänge werden für die verschiedenen Modelle vorbereitet und zusammengestellt. Sie warten nun darauf ein mapbag zu werden.

Nähen
Wir haben die Nähmaschine frisch geölt, einen guten Faden eingespannt. Jetzt geht's los, die mapbags entstehen.

Kontrolle
Wir haben noch einmal gut geschaut, ob die mapbags auch keinen Schönheitsfehler haben.
Alles in Ordnung, schön sind's geworden, gut schauen's aus! Und Tschüss, liebe mapbags - ihr dürft raus in die Welt! :)


Um zu wissen wer deine Lieblingstasche oder Laptophülle genäht hat, musst du nicht nach Indien oder Pakistan reisen, sondern kannst einfach bei uns, in unserem Grazer Atelier, anklopfen.
Wir setzen unsere nachhaltige Philosophie ehrlich um und haben ein transparentes Netzwerk an Lieferanten, Partnerfirmen und Arbeitsschritten.

 
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!